T5 geht aus.

Antworten
Toni
Anfangsdiagnostiker
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 12. November 2020, 11:38

T5 geht aus.

Beitrag von Toni »

Ich habe da ein Problem, es geht um einen VW T5 2.5 TDI mit AXE Pumpe-Düse Motor. Der Motor verliert nach etwa 15-20 Km schnell an Leistung und geht beim Ausrollen aus. Es dauert dann gute 15 Minuten bis er wieder anspringt. Ich dachte erst die Tankanzeige wäre defekt und habe 5 Liter Diesel aufgefüllt, dabei ist was seltsames aufgefallen, beim öffnen vom Tankdeckel flog er mir förmlich aus der Hand, also es war ein starker Druck im Tank. Jedenfalls kann es nicht an Kraftstoffmangel liegen, das Problem war nach einigen Kilometern wieder da. Hat jemand eine Idee?

schuppi
Meisterdiagnostika
Beiträge: 353
Registriert: Freitag 19. September 2014, 09:16

Re: T5 geht aus.

Beitrag von schuppi »

Hallo
Das liest sich nicht gut :( . Denke aber daß das mit anderen Fehlern einhergeht, die du eventuell so nicht
aufgelistet hast.
Aber solch ein Überdruck läßt sich nur mit Undichtigkeit im Bereich der Pumpenelemente erklären.
Nach Rücksprache mit unserem Werkstatt- und Diagnoseprofi hat sich herausgestellt, daß eine gleichlautende
Fehlerbeschreibung auf nicht mehr abdichtende Pumpenelemente zum Brennraum hindeuten.
In diesem Fall war die Dichtung unter einem Element defekt und Bohrung hierfür schon leicht oval ausgearbeitet.
Dadurch gelangt Arbeitsdruck des Zylinders in den Kraftstoffvorförderraum und damit in den Rücklauf des
Kraftstoffbehälters.
Nach Abdichtung und Reinigung dieses Elementes war der Schaden behoben.
Eine Druckprüfung im Vor- und Rücklauf sollte das Problem sichtbar machen :D

Hoffe das hilft
schönen Tag wünscht

Wolfgang

Toni
Anfangsdiagnostiker
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 12. November 2020, 11:38

Re: T5 geht aus.

Beitrag von Toni »

Danke Wolfgang, ich habe den Bus in fachmännische Hände gegeben und die haben deine Diagnose bestätigt. In meinem Fall war der Düsensitz zum Glück noch soweit ok, dass ein neuer Dichtsatz und Kupferdichtring gereicht hat. Der Meister sagte mir, dass durch den Arbeitsdruck der geringfügig in den Kraftstoffvorförderraum gelangt sich auch die Temperatur vom Diesel so stark erhöht, dass es zu einer Dampfblasenbildung kommt und der Motor deshalb nach längerer Fahrt ausging. Kann das sein?
Jedenfalls vielen Dank für deine Hilfe, eine perfekte Diagnose. Der Bus rennt wieder wie früher.
Gruß, Toni

Antworten